Dienstag, 14. Januar 2014

Hier kommt Lola [Rezension]



Autor: Isabel Abedi
Genre: Freundschaft
Preis: 9.95
Verlag: Loewe
Seiten: 186


Handlung

Lola findet es wirklich nicht einfach, umzuziehen. Sich an die Umgebung zu gewöhnen, die neue Schule ... aber am schlimmsten ist es, sich sehnlichst eine beste Freundin zu wünschen und scheinbar immer wieder vergeblich zu suchen. Doch eines Tages verschickt Lola einen Brief per "Luftpost" und tatsächlich ... die geheimnisvolle Stella schreibt ihr einige Zeit später zurück. Lola ist überglücklich, endlich jemand gefunden zu haben, der ihre Träume und Leidenschaften teilt. Aber dann ist da Flo, die nach Fisch stinkt und deren Mutter bei Lola´s Vater als Kellnerin arbeiten möchte. Und Lola kann Flo nicht leiden. Bis sie merkt, dass Flo eigentlich ganz nett ist. Vielleicht sogar netter als Stella? Und wer ist Stella überhaupt?

Meine Eindrücke

Jaja, es ist nicht unbedingt das Buch, was man so in meiner Altersklasse liest, ich weiß, aber als ich 11, 12 war, habe ich diese Bücher wirklich geliebt! Und da ich in den letzten Tagen wahrlich viel gelesen habe (keine leichte Lektüre von 200 Seiten ...) wollte ich einfach mal ein bisschen zurückschalten und da dachte ich, dieses Buch würde sich ganz gut eignen, denn: Isabel Abedi ist noch immer eine der tollsten, deutschen Autorinnen, die ich kenne! Klar, dieses Buch ist für mich nicht mehr so spannend und überzeugend wie damals, aber es hat dennoch Spaß gemacht, mal wieder in die Welt von Lola und ihrer überaus blühenden Fantasie hineinzulesen. Isabel Abedi hatte schon eine bestimmte Zielgruppe vor Augen, als sie dieses Buch geschrieben hat: Oftmals wird etwas oder bestimmte Wörter erklärt, die uns mittlerweile schon längst bekannt sind. Da ist man dann im ersten Moment etwas irritiert, bis einem einfällt, dass jüngere einiges vielleicht noch gar nicht verstehen. Zu diesem Zweck wird also vieles altersgemäß beschrieben und das hat die Autorin, finde ich, sehr gut in die Geschichte eingeknüpft. Es tauchen sehr pfiffige und einzigartige Charaktere darin auf, wie zum Beispiel Flo oder auch Lola und man wird irgendwie in ein anderes Alter versetzt. Immer wieder kann man mit Lola mitfühlen, denn wer von uns war schließlich keine 9 Jahre alt? Sie durchlebt dieselben Probleme, die auch uns schon in der Grundschule oder vielleicht sogar im Kindergarten begleitet haben: Die Suche nach wahrer Freundschaft, nach jemandem, dem wir vertrauen können, mit dem wir unsere Zeit verbringen können, mit dem man Geheimnisse teilt. Auch, wenn die Handlung nicht besonders spannend oder lang ist, vermittelt sie dennoch einige wichtige Botschaften. Lola lernt, dass man es nicht leicht hat, jemanden zu finden, besonders wenn es eine Auswahl gibt und man viele falsche Entscheidungen treffen kann. Auch, dass der erste Eindruck oft falsch sein kann, muss sie erfahren, und, dass sich die Suche immer lohnt! 


Fazit

Falls ihr selbst Kinder habt, die sich vielleicht im richtigen Alter befinden (vor allem Mädchen): lest ihnen doch einmal aus diesem Buch vor, oder lasst es sie lesen- es wird sich lohnen. An alle anderen: Wer sich mal wieder ein bisschen mit Kinderlektüre erfrischen will, der ist bei Isabel Abedi´s Lola-Reihe goldrichtig!:)


Alles Liebe
JojooFairy

Kommentare:

  1. Ich habe diese Bücher soooo geliebt, als ich noch kleiner war *_* :) Das waren mitunter meine absoluten Lieblingsbücher und ich hab bis zum 6. Band hin alle bestimmt zehn oder zwanzig Mal gelesen ^^ :D Jetzt hast du mir grad wieder total Lust auf die Bücher gemacht, aber mitlerweile besitze ich sie nicht mehr, weil ich sie weiter verschenkt habe... :( Schade :(

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Die Bücher fand ich immer SOOOOOOOOOOOOO cool, aber noch mal lesen würde ich sie nicht, außerdem sind sie, dank eines Flohmarkts, sowieso alle weg. Aber toll, dass du sowas nochmal rezensierst, liest man gerne.

    AntwortenLöschen

Follow by Email